Tag-Archiv für » Suchtprobleme «

Wie entsteht die Sucht nach Alkohol?

Dienstag, 29. Oktober 2013 12:25

Das Gehirn produziert beim Konsum von Alkohol Endorphine.

Was bisher nur vermutet wurde, hat sich laut Wissenschaftlern nun bestätigt: Alkoholgenuss führt im Gehirn zu einer Endorphin-Ausschüttung. Der Konsument fühlt sich glücklich. Bei Alkoholikern geht dieser Effekt noch eine Stufe weiter. Dadurch, dass regelmäßig hohe Dosen an Alkohol durch die Blutbahn strömen, koppelt das Gehirn den Genuss von Alkohol an das Glücksgefühl. Für viele der erste Schritt in die Sucht.

Für die wissenschaftliche Untersuchung wurde eine Gruppe von “starken Trinkern” mit einer Kontrollgruppe von “moderaten Trinkern” verglichen und die jeweilige Endorphinausschüttung gemessen. Zu den “starken Trinkern” gehörte, wer pro Woche mehr als zehn Einheiten Alkohol zu sich nahm. Eine Einheit entspricht zum Beispiel 200 Mililitern Bier, 100 Mililitern Wein oder 20 Mililitern Schnaps. Die Kontrollgruppe für die Untersuchungs trank maximal sieben Einheiten Alkohol pro Woche. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Co-Abhängigkeit blockiert den Ausstieg aus der Sucht

Montag, 16. April 2012 10:51

Nach aktuellen Schätzungen leben in Deutschland zwischen 1,3 und 2,5 Millionen Personen mit klinisch relevanten Alkoholproblemen. Die Situation der fünf bis sieben Millionen Menschen, die von deren Suchterkrankung unmittelbar betroffen sind, wird medial und im öffentlichen Bewusstsein noch stärker ausgeblendet als das Alkohol-Problem an sich. Viele Angehörige von Alkoholikern erleben im Lauf der Zeit [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Alkoholabhängigkeit – soziales Stigma verhindert den offensiven Ausstieg aus der Sucht

Mittwoch, 11. April 2012 9:30

Das Deutsche Rote Kreuz bezifferte die Anzahl alkoholkranker Personen in Deutschland kürzlich auf 1,3 bis 2,5 Millionen Menschen. Betroffen sind dabei bisher überwiegend Männer, Frauen holen in den letzten Jahren in der Alkoholiker-Statistik jedoch deutlich auf. Dabei fallen Männer oft schon in jungen Jahren durch Alkoholexzesse auf, Frauen starten ihre Sucht-Karriere dagegen oft erst im mittleren Lebensalter. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Forderung nach strengeren Alkohol-Limits für Fahrradfahrer

Mittwoch, 4. April 2012 10:25

Radfahrer haben es bisher “gut” – zumindest theoretisch können sie sich mit bis zu 1,6 Promille Blutalkohol im Straßenverkehr bewegen, ohne dass ihnen Sanktionen drohen. Versicherungsgesellschaften und Verkehrsexperten fordern in Schleswig-Holstein jetzt eine Gesetzesänderung und identische Promille-Limits für alle Verkehrsteilnehmer. Eine Blutalkohol-Konzentration von 1,6 Promille bedeutet [...]

Thema: Alkoholsucht, Suchtentstehung | Kommentare (0) | Autor:

Alkohol schädigt die Knochen

Freitag, 6. August 2010 11:07

Die meisten Menschen wissen, dass Alkohol die Leber schädigt. Jetzt wurde auch erwiesen, dass chronischer Alkoholkonsum die Knochen brüchig macht. Nach den Studien des Mediziners Dennis Chakkalakal vom Veterans Affairs Medical Center in Omaha, veröffentlich in der Fachzeitschrift “Alcoholism: Clinical & Experimental Research”, genügen schon drei alkoholische Getränke pro Tag, um die Knochen zerbrechlicher zu machen und ihre Heilung nach einem Bruch deutlich zu verlangsamen. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Stufen der Sucht, Teil IV

Montag, 7. Juni 2010 11:52

Alle stoffgebundenen Süchte verlaufen entlang eines Stufenmodells, das wie folgt beschrieben werden kann: Nach dem euphorischen Anfangsstadium (Stufen der Sucht, Teil I) und dem anschließenden kritischen Gewöhnungsstadium (Stufen der Sucht, Teil II) entwickelt sich die Sucht oft ins Abhängigkeitsstadium (Stufen der Sucht, Teil III) weiter. Wenn der/die Betroffene keine Hilfe sucht, bekommt oder annimmt, steht am Ende der Entwicklung das chronische Abbaustadium. Der Körper des/der Süchtigen ist bereits so ausgezehrt oder belastet, dass die Toleranz für das Suchtmittel abnimmt. Der soziale Abstieg (z.B. Obdachlosigkeit, Armut, Isolation) und der seelische, geistige und körperliche Abbau schreitet oft sehr schnell voran – für alle erkennbar. Deshalb ist das chronische Abbaustadium in den Augen der meisten Menschen das identifizierbare Gesicht der Sucht („Ein Alkoholiker sieht aus wie ‚der Penner unter der Brücke‘“). Tatsache ist jedoch, dass die Sucht viele Vorstufen und Gesichter hat, die erkannt und behandelt werden sollten, bevor es zu spät ist. Denn in letzter Konsequenz ist die Sucht eine oft tödlich verlaufende Krankheit.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Probleme mit Drogen oder Alkohol haben oder wo Sie Hilfe finden können, rufen Sie uns an +49 (0)8563 / 97 78 01 von 8.00 bis 19.00 Uhr.

Wir stehen gerne zu einem vertraulichen Gespräch zur Verfügung.
Ihr Team der Gesundheitsakademie Schmidbauer

Thema: Alkoholsucht, Drogensucht | Kommentare (0) | Autor:

Wo hört Genuss auf, wo fängt Sucht an!

Samstag, 29. Mai 2010 11:30

Unter Genuss versteht jeder etwas anderes, genießen kann man abends sein Glas Wein oder ein schönes kaltes Pils. Aber ist man dann schon süchtig wenn man jeden Abend sein Glas Wein oder sein Pils genießt? Unter Sucht versteht auch jeder etwas anderes, süchtig nach mehr, nach dem Kick im Leben. Süchtig nach dem Vergessen, nicht ständig daran denken müssen. Bin ich schon süchtig wenn ich einen Tag in der Woche zur selben Zeit Alkohol brauche? Es ist ein schleichender Prozess, vom Genuss zur Sucht. Der Genießer merkt nicht wenn er süchtig wird, der Süchtige will es nicht wissen, das er es schon längst ist. [...]

Thema: Alkoholsucht, Drogensucht | Kommentare (1) | Autor:

Positives Denken

Freitag, 21. Mai 2010 8:39

Postives Denken ist auch für den Suchtkranken erlernbar!

Der Weg zurück ins positive Leben

Eine der philosophischen Grundlagen für einen Weg zurück ins positive Leben ist das ganzheitliche Denken. In Einzelgesprächen (Coaching) oder gruppendynamischen Übungen wird daher ein einem Training gegen Alkohol, Nikotin, Depressionen, Ängste und Burn-Out immer wieder die Frage gestellt: Stimmen unser Denken und Handeln auch überein, sind sie ganzheitlich ausgerichtet auf uns selbst, auf die Mitmenschen und auf die Umwelt? [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Cannabis Gebrauch erhöht das Risiko einer Psychose

Samstag, 1. Mai 2010 15:45

Wenn man sich mit Leuten unterhält, die gerne Haschisch oder Marihuana konsumieren, dann hört man oft die Ansicht, dass Cannabis weit weniger gefährlich sei, als Alkohol. Abgesehen davon, dass viele Cannabis-Konsumenten auch Alkohol mißbrauchen (und umgekehrt), häufen sich die Studien, die einer Bagatellisierung des Cannabis-Konsums widersprechen.

[...]

Thema: Drogensucht | Kommentare (0) | Autor:

Eine starke Persönlichkeit überwindet Alkoholismus

Freitag, 2. April 2010 14:57

Persönlichkeitstraining, Naturheilverfahren und >positive thinking< kann man gegen die Sucht einsetzen.

Das Erfolgsgeheimnis bei der Behandlung von Alkoholproblemen, Lebenskrisen, Burn-Out oder Depressionen liegt im Wesentlichen in der individuellen, intensiven Zuwendung sowie im humanen, eigentlich normalen Umfeld: [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor: