Tag-Archiv für » Alkohol unter Jugendlichen «

Auch Co-Abhängige brauchen Hilfe

Samstag, 27. Februar 2016 12:57

Die Entwicklung eines Verhaltens des Partners oder eines Elternteils, das die Sucht unterstützt, beginnt zunächst kaum wahrnehmbar – so wie die Abhängigkeit selbst. Wie der anfängliche Alkoholgenuss eines Alkoholikers zunehmend in Betrunkenheit endet, kann der Co-Abhängige sich immer häufiger dabei beobachten, wie er anderen Angehörigen oder Freunden gegenüber Erklärungen und Entschuldigungen hierfür abgibt. Ein entscheidender Schritt zur Übernahme der Co-Abhängigen Rolle ist dann getan, wenn “beschlossen” wird, irgendeine der Verantwortlichkeiten des Abhängigen selbst zu übernehmen – auch wenn diese Entscheidung nicht bewusst getroffen wird, sondern wie automatisch, aus dem Empfinden heraus gehandelt wird, jetzt selbst die Verantwortung übernehmen zu müssen. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Alkoholabstinenz: Eine gute Entscheidung

Donnerstag, 18. Februar 2016 13:52

Viele Menschen entscheiden sich aus unterschiedlichen Beweggründen bewusst für die Alkoholabstinenz und damit dazu, überhaupt keinen Alkohol zu trinken. Abstinent zu sein ist “in”. Der Verzicht auf Alkohol­konsum wird als ein Weg betrachtet, einen positiven Effekt für sich selbst, d. h. die körperliche und geistige Gesundheit, zu erzielen. Alkoholabstinenz wird zur persönlichen Leitlinie und folgt einer Überzeugung. [...]

Thema: Alkoholsucht, Suchtentstehung | Kommentare (0) | Autor:

Alkoholmissbrauch oder Genuss?

Samstag, 13. Februar 2016 12:26

Regelmäßig ein Feierabend-Bier oder ein Gläschen Rotwein zum Essen: Ist das Alkoholmissbrauch oder Genuss? Die Antwort unterscheidet sich in der Regel nach den Gewohnheiten desjenigen, dem diese Frage gestellt wird. Der Bier- oder Weinlieber wird wohl verneinen, dass sein Konsum Alkoholmissbrauch sein könne. Suchtforscher oder trockene Alkoholiker hingegen dürften sicher antworten: Täglicher Alkoholkonsum ist zumindest ein starker Hinweis auf Alkoholmissbrauch.

Der Konsum von Alkohol findet oft im gesellschaftlichen Zusammensein Raum. Aber spätestens, wenn es ums Autofahren geht, muss beachtet werden, wie viel und wie oft getrunken wird. Das exzessive Saufen kann schnell zu neurologischen Beschwerden, Persönlichkeitsveränderungen, sozialem Abstieg oder einer Alkoholsucht führen. [...]

Thema: Alkoholsucht, Suchtentstehung | Kommentare (0) | Autor:

Regelmäßiger Alkoholkonsum schadet dem Gedächtnis

Donnerstag, 11. Februar 2016 11:14

Die Grenze zwischen maßvollem und übermäßigem Alkoholkonsum ist schnell überschritten.

Jeden Tag ein Bier und dann noch eins: Bei Männern, die viel trinken, verschlechtern sich schon im mittleren Alter Gedächtnis und logisches Denken. 

Die Schüchternheit verfliegt, die höfliche Zurückhaltung auch. Alkohol verändert den Menschen, er schickt ihn in ein Hochgefühl, das direkt im Hirn entsteht. Der Stoff heftet sich an dieselben Bindungsstellen wie das bekannte Beruhigungsmittel Valium. Daneben sorgt er dafür, dass das Gehirn Dopamin ausschüttet, einen Nervenbotenstoff, der eine Art Vorfreude hervorruft.

[...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Alkohol am Steuer ist kein Kavaliersdelikt

Donnerstag, 4. Februar 2016 13:44

Das Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden, ist bei 0,5 Promille schon doppelt so hoch wie in nüchternem Zustand.

Viele tausend Male findet es täglich unter deutschen Dächern so statt: Man hat gut gegessen, die Runde war fröhlich, der Wein ausgesucht und schmackhaft – und dann kommt der Moment der Wahrheit: Ist man nach zwei Gläsern Bier oder Wein überhaupt noch fahrtüchtig? „Das bisschen Wein zum Essen macht doch nichts“, sagt sich dann so mancher und greift zum Autoschlüssel. Diese Fehlentscheidung kann fatale Folgen haben. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Wann spricht man von Alkoholvergiftung?

Samstag, 9. Januar 2016 10:28

Egal ob Fasching oder Oktoberfest, wenn die Massen fröhlich schunkeln, ist oft auch Alkohol im Spiel. So manch einer kennt dabei allerdings sein Limit nicht. Und das kann böse ausgehen. Wo liegt eigentlich die Grenze zwischen harmlosem Trinken und Alkoholvergiftung?

Alter, Geschlecht, Nationalität und auch wie oft jemand trinkt, entscheidet, wie gut Alkohol vertragen wird. Die Unterschiede sorgen auch dafür, dass es keine feste Promille-Grenze gibt, ab der eine Alkoholvergiftung definiert wird.
Angehörige oder Freunde von Alkoholisierten sind oft ratlos, wenn es darum geht, eine Alkoholvergiftung richtig zu erkennen. Hat der Betrunken lediglich etwas zu viel erwischt und schläft nun seinen Rausch aus oder steht er bereits an der Schwelle des Todes? Fließt der Alkohol in Strömen, so ist der Übergang zu einer lebensgefährlichen Vergiftung meist fließend. [...]

Thema: Alkoholsucht, Suchtentstehung | Kommentare (0) | Autor:

Alkoholmissbrauch unter Studenten

Samstag, 2. Januar 2016 12:50

In den USA ist das Problem seit Längerem bekannt: Studenten dort greifen verstärkt zur Flasche. Doch der Trend hat längst auch Deutschland erreicht. Hierzulande hat bereits jeder dritte Student ein Alkoholproblem. Ursachen sind vor allem gestiegener Leistungsdruck und überzogene Ansprüche.

Jeder dritte Studierende in Deutschland hat ein Alkoholproblem. Männer sind dabei deutlich häufiger betroffen als Frauen. 44 Prozent der männlichen und 19Prozent der weiblichen Studenten konsumieren regelmäßig Alkohol in einer schädlichen Höhe und vernachlässigen darüber ihre Arbeit. Das Bild des trinkfesten Studenten, der statt in die Lehrbücher in den Bierkrug schaut, ist ein jahrhundertealtes, fast folkloristisch gepflegtes Klischee. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Silvester ohne Alkohol feiern

Samstag, 26. Dezember 2015 12:03

Zum Jahresende häufen sich die Anlässe und Aufforderungen, Alkohol zu trinken, und dies oft in übermäßigen Mengen. Und am nächsten Morgen folgt die Quittung. Denn der Alkoholabbau braucht Zeit. Ist er einmal im Blut, verringert sich der Blutalkoholwert durchschnittlich nur um 0,1 bis 0,15 Promille pro Stunde, und das kann dauern.

Wer auf Nummer sicher gehen will, hat – nüchtern betrachtet – nur drei Möglichkeiten: einen maßvollen Konsum oder gar kein Alkohol oder die Leidensfähigkeit und Geduld im Nachhinein, wenn er zu viel getrunken hat. Auch bei Bier- und Weintrinker/innen machen attraktive, alkoholfreie Getränke Lust, das Glas Wein, Sekt oder Bier dafür stehen zu lassen. Ein hübsch dekorierter Cocktail, eine leckere Bowle oder auch ein erlesener Saft schaffen einen schönen Rahmen für das Weihnachtsessen, das “Prost” an Silvester und jedes festliche Zusammensein ohne Alkohol. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Alkohol an Weihnachten

Donnerstag, 17. Dezember 2015 12:26

Weihnachten ist Alkohol-Hochsaison. Wenn sich die Dunkelheit der kurzen Tage mit düsterer Stimmung mischt, greift mancher fast schon reflexartig zur Flasche.
Zumindest bei suchtanfälligen Charakteren wandelt sich die Funktion des Alkohols im trüben Winter oft grundlegend: vom Spaßbeschleuniger im Familien- und Freundeskreis zum vermeintlichen Allheilmittel gegen psychische Probleme. Experten warnen jedoch vor einer Verharmlosung des Hochprozentigen. Denn Lust und Frust des Trinkens liegen mitunter gefährlich nah beieinander.

Man darf nicht vergessen, dass nicht alle Menschen wohlbehütet feiern. Manchmal sind Verzweiflung und Einsamkeit zu Weihnachten besonders groß. Das zeigt sich unter Erwachsenen ebenso wie unter Teenagern. Koma-Saufen bei den Jüngeren kann ein wichtiges Warnsignal sein. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Komasaufen bei Jugendlichen

Donnerstag, 10. Dezember 2015 10:03

Immer mehr Jugendliche greifen zur Flasche – mit schlimmen Folgen.

Saufen bis der Arzt kommt: In Deutschland wird Alkohol immer mehr zu einem Problem unter Jugendlichen. Das Bundesamt für Statistik erfasst jährlich rund 23 Tausend Jugendliche, die im Alter von zehn bis 20 Jahren wegen einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Alarmierend: Seit dem Jahr 2002 hat sich ihre Zahl sogar verdoppelt. Außerdem greifen vermehrt auch Kinder unter zwölf Jahren zur Flasche. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen noch nicht mal um einen Ausrutscher: Auf Partys, in Clubs oder auf der Straße betrinken sich viele Jugendliche vorsätzlich bis zum Umfallen. Verständnisvolle Barbetreiber organisieren dazu die passenden Events: Hoch im Trend liegen zum Beispiel “50-Cent-” oder “Flatrate-Parties”, auf denen die Feierwütigen für einen Fixbetrag frei trinken können. Am nächsten Tag geistern Worte wie “trinkfest”, “dicht”, “Blackout” oder “One-Night-Stand” über den Schulhof. Doch ob Kater oder Koma: Die körperlichen Folgen von Alkoholexzessen in jungen Jahren wiegen schwer. [...]

Thema: Alkoholsucht, Suchtentstehung | Kommentare (0) | Autor: