Cannabis Gebrauch erhöht das Risiko einer Psychose

Wenn man sich mit Leuten unterhält, die gerne Haschisch oder Marihuana konsumieren, dann hört man oft die Ansicht, dass Cannabis weit weniger gefährlich sei, als Alkohol. Abgesehen davon, dass viele Cannabis-Konsumenten auch Alkohol mißbrauchen (und umgekehrt), häufen sich die Studien, die einer Bagatellisierung des Cannabis-Konsums widersprechen.

In einer jüngst veröffentlichen Langzeitstudie aus Australien (John McGrath , Archives of General Psychiatry), die 3800 Männer und Frauen über 21 Jahre beobachtete, kamen Besorgnis erregende Ergebnisse zutage: Junge Menschen, die vor sechs oder mehr Jahren mit dem Cannabis-Konsum begannen, waren zweimal so stark gefährdet, eine Psychose (wie z.B. Schizophrenie) zu entwickeln. Außerdem hatten sie vierfach so viele Wahnvorstellungen, wie Nicht-Konsumenten. Je länger die Zeit seit dem ersten Cannabis-Konsum, umso häufiger entwickeln sich psychotische Symptome (Wahnvorstellungen, Halluzinationen, Paranoia usw.).

Eine weitere Studie aus Großbritannien, die im letzten Jahr veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass Konsumenten einer besonders starken Form des Cannabis („skunk“ genannt) ein um das siebenfache erhöhtes Risiko eingehen, an Psychosen zu erkranken, verglichen mit denjenigen, die die weniger potenten Formen des Haschisch oder Marijuana konsumieren.

Es häufen sich also die Studien, die nachweisen, dass auch der vermeintlich harmlose Cannabis-Konsum erhebliche Risiken für die seelische Gesundheit in sich birgt. Die Risiken mögen etwas andere sein, als die des Alkoholmißbrauchs, aber sie sollten nicht verharmlost werden. Zu den hier genannten psychiatrischen Risiken kommen zudem noch viele andere – aber darüber werden wir in einem späteren Beitrag schreiben.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Probleme mit Drogen oder Alkohol haben oder wo Sie Hilfe finden können, rufen Sie uns an (+49 (0)8563 / 97 78 01 von 8.00 bis 19.00 Uhr. Wir stehen gerne zu einem vertraulichen Gespräch zur Verfügung. Ihre Gesundheitsakademie Schmidbauer

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Samstag, 1. Mai 2010 15:45
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Drogensucht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben