Autorenarchiv

Der Rückfall bei Alkoholkranken

Donnerstag, 28. Januar 2016 12:41

Alkoholkrankheit ist nicht heilbar, man kann sie nur zum Stillstand bringen. Die meisten Alkoholkranken glauben, nach einer Phase der Abstinenz wieder mit Alkohol umgehen zu können. Leider vermuten das auch die Angehörigen. Das ist ein fataler Irrtum! Die Alkoholkrankheit ist wie ein “Chip” im Kopf gespeichert. Der Kranke fängt dort wieder an, wo er einst aufgehört hat.

Haben Sie selber einen Rückfall, werden Sie schnell feststellen, dass Ihnen der Alkohol wahrscheinlich nicht mehr schmeckt. Auch die erhoffte Wirkung tritt nicht mehr ein. Es ist schwer zu glauben, aber jeder, der einen Rückfall hatte, wird Ihnen das bestätigen. Die Abhängigkeit ist jedoch sofort wieder da. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Alkohol am Arbeitsplatz

Samstag, 23. Januar 2016 12:55

Der Arbeitsplatz ist ein wichtiger Lebensbereich – er hat starken Einfluss auf unser Wohlbefinden. Über- und Unterforderung, physikalische Belastungen (Hitze, Kälte etc.), Schichtarbeit, unklare Aufgabenbereiche, extreme Konkurrenzsituationen, Mobbing und fehlende Entscheidungsspielräume können den Alkoholmissbrauch auslösen. Der Arbeitsplatz kann ein idealer Nährboden für Suchtprobleme sein.

Die Statistiken sprechen eine alarmierende Sprache: 10 bis 30 Prozent der Arbeitsunfälle ereignen sich unter Alkoholeinfluss. 5 Prozent aller Beschäftigten gelten als alkoholsüchtig und weitere 10 Prozent als stark gefährdet. 11 Prozent der Beschäftigten trinken täglich Alkohol am Arbeitsplatz, 41 Prozent gelegentlich.

[...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Alkoholismus in der Partnerschaft

Donnerstag, 21. Januar 2016 14:10

Alkoholismus ist eine folgenschwere Suchterkrankung, derer sich die Erkrankten selten bewusst sind. Bestimmte Anzeichen können helfen, diese in einer Partnerschaft zu erkennen und den Grad der Alkoholsucht zu ermitteln. Gerade Menschen aus dem alltäglichen Leben, wie der Lebenspartner, die Familie oder auch der Freundeskreis, können anhand von bestimmten Merkmalen eine Alkoholkrankheit vermuten. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Psychische Folgen von Alkoholmissbrauch

Samstag, 16. Januar 2016 12:40

Eine psychische Störung und Verhaltensänderung, die auf übermäßigen Alkoholkonsum zurückzuführen ist, äußert sich neben dem abnormen Trinkverhalten in psychopathologischen Auffälligkeiten. Betroffene gewöhnen sich daran, Probleme durch Alkoholkonsum erträglicher zu machen, die Verträglichkeit von Alkohol nimmt zu, das Denken kreist zunehmend um Alkohol. Der Betroffene beginnt heimlich zu trinken, oft schon in den frühen Morgenstunden. Psychisch kommt es häufig zu depressiver Verstimmung, Stimmungslabilität und erhöhter Reizbarkeit. Schließlich kann es durch den Kreislauf von Schuldgefühlen und Minderwertigkeitskomplexen zum Suizid (Selbstmord) des Betroffenen kommen. Die Leistungsfähigkeit der Betroffenen nimmt ab; dies zeigt sich in Form von Gedächtnislücken sowie Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen. Da Alkohol eine toxische Wirkung auf das Gehirn hat, kann es nach langjährigem Missbrauch (Abusus) zusätzlich zu einer Wesensänderung kommen (organisches Psychosyndrom). [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Die Wirkungen des Alkohols auf die Gesundheit

Donnerstag, 14. Januar 2016 11:51

Zu hoher Alkoholkonsum kann zahlreiche und schwerwiegende Schäden am Körper hinterlassen. Alkoholkonsum hat eine direkte und unmittelbare Wirkung auf den Körper, die bereits kurz nach dem Konsum auftritt. Ein zu hoher Alkoholkonsum über längere Zeit kann darüber hinaus aber auch Schäden hervorrufen, die erst nach Monaten oder Jahren deutlich werden. Eine Alkoholsucht verläuft wiederum oft in bestimmten Phasen mit jeweils charakteristischen Verhaltensweisen. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Wann spricht man von Alkoholvergiftung?

Samstag, 9. Januar 2016 10:28

Egal ob Fasching oder Oktoberfest, wenn die Massen fröhlich schunkeln, ist oft auch Alkohol im Spiel. So manch einer kennt dabei allerdings sein Limit nicht. Und das kann böse ausgehen. Wo liegt eigentlich die Grenze zwischen harmlosem Trinken und Alkoholvergiftung?

Alter, Geschlecht, Nationalität und auch wie oft jemand trinkt, entscheidet, wie gut Alkohol vertragen wird. Die Unterschiede sorgen auch dafür, dass es keine feste Promille-Grenze gibt, ab der eine Alkoholvergiftung definiert wird.
Angehörige oder Freunde von Alkoholisierten sind oft ratlos, wenn es darum geht, eine Alkoholvergiftung richtig zu erkennen. Hat der Betrunken lediglich etwas zu viel erwischt und schläft nun seinen Rausch aus oder steht er bereits an der Schwelle des Todes? Fließt der Alkohol in Strömen, so ist der Übergang zu einer lebensgefährlichen Vergiftung meist fließend. [...]

Thema: Alkoholsucht, Suchtentstehung | Kommentare (0) | Autor:

Alkoholismus im Alter

Donnerstag, 7. Januar 2016 11:42

Über den Alkoholmissbrauch bei Jugendlichen wird oft diskutiert unter dem Schlagwort „Komasaufen“. Verdrängt wird dabei, dass suchtartiges Trinken auch ein Altersphänomen ist. Lange hat die Wissenschaft das Problem vernachlässigt: Alkoholmissbrauch gibt es keineswegs nur bei jungen Leuten. Auch im Alter sind viele Menschen gefährdet – und das mit steigender Tendenz. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Alkoholmissbrauch unter Studenten

Samstag, 2. Januar 2016 12:50

In den USA ist das Problem seit Längerem bekannt: Studenten dort greifen verstärkt zur Flasche. Doch der Trend hat längst auch Deutschland erreicht. Hierzulande hat bereits jeder dritte Student ein Alkoholproblem. Ursachen sind vor allem gestiegener Leistungsdruck und überzogene Ansprüche.

Jeder dritte Studierende in Deutschland hat ein Alkoholproblem. Männer sind dabei deutlich häufiger betroffen als Frauen. 44 Prozent der männlichen und 19Prozent der weiblichen Studenten konsumieren regelmäßig Alkohol in einer schädlichen Höhe und vernachlässigen darüber ihre Arbeit. Das Bild des trinkfesten Studenten, der statt in die Lehrbücher in den Bierkrug schaut, ist ein jahrhundertealtes, fast folkloristisch gepflegtes Klischee. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Die Folgen der Alkoholkrankheit

Donnerstag, 31. Dezember 2015 10:47

In größeren Mengen konsumiert, wirkt Alkohol als Zellgift und schädigt praktisch alle Organsysteme des Körpers. Die Folgen der Alkoholkrankheit sind weitreichend.
Die Verträglichkeit von Alkohol und seine Auswirkungen haben je nach Toleranzlage ein sehr breites individuelles Spektrum. Bei einer Blutalkohol-Konzentration von etwa 3 Promillen zeigen die meisten Menschen das Bild einer schweren Alkoholvergiftung (nach verhaltensdeutlichen Koordinations- und Artikulationsstörungen kommt es zur Beeinträchtigung der Bewusstseinslage, und zwar von ausgeprägter Schläfrigkeit bis hin zum Koma). Ab 5 Promille ist in der Regel mit einem tödlichen Ausgang zu rechnen.
Bleiben bei schweren akuten Vergiftungserscheinungen (Alkoholvergiftung) die nötigen Behandlungsmaßnahmen aus, kann der Rausch tödlich enden, z.B. durch Unterzuckerung, Unterkühlung, Atemstillstand, Ersticken an Erbrochenem etc. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor:

Silvester ohne Alkohol feiern

Samstag, 26. Dezember 2015 12:03

Zum Jahresende häufen sich die Anlässe und Aufforderungen, Alkohol zu trinken, und dies oft in übermäßigen Mengen. Und am nächsten Morgen folgt die Quittung. Denn der Alkoholabbau braucht Zeit. Ist er einmal im Blut, verringert sich der Blutalkoholwert durchschnittlich nur um 0,1 bis 0,15 Promille pro Stunde, und das kann dauern.

Wer auf Nummer sicher gehen will, hat – nüchtern betrachtet – nur drei Möglichkeiten: einen maßvollen Konsum oder gar kein Alkohol oder die Leidensfähigkeit und Geduld im Nachhinein, wenn er zu viel getrunken hat. Auch bei Bier- und Weintrinker/innen machen attraktive, alkoholfreie Getränke Lust, das Glas Wein, Sekt oder Bier dafür stehen zu lassen. Ein hübsch dekorierter Cocktail, eine leckere Bowle oder auch ein erlesener Saft schaffen einen schönen Rahmen für das Weihnachtsessen, das “Prost” an Silvester und jedes festliche Zusammensein ohne Alkohol. [...]

Thema: Alkoholsucht | Kommentare (0) | Autor: