Wo hört Genuss auf, wo fängt Sucht an!

Unter Genuss versteht jeder etwas anderes, genießen kann man abends sein Glas Wein oder ein schönes kaltes Pils. Aber ist man dann schon süchtig wenn man jeden Abend sein Glas Wein oder sein Pils genießt? Unter Sucht versteht auch jeder etwas anderes, süchtig nach mehr, nach dem Kick im Leben. Süchtig nach dem Vergessen, nicht ständig daran denken müssen. Bin ich schon süchtig wenn ich einen Tag in der Woche zur selben Zeit Alkohol brauche? Es ist ein schleichender Prozess, vom Genuss zur Sucht. Der Genießer merkt nicht wenn er süchtig wird, der Süchtige will es nicht wissen, das er es schon längst ist.

Zur Erklärung:
Normal sollte sein, wenn alkoholische Getränke in begrenzten Mengen zum Löschen des Durstes oder zum Genuss getrunken werden.
Von Missbrauch bzw. schädlichem Gebrauch wird gesprochen, wenn alkoholische Getränke zu psychischen oder körperlichen Gesundheitsschädigungen führen oder wenn die Folgen eines übermäßigen Gebrauchs die Einnahme eines noch hochprozentigeren Getränks führt.

Wo die Sucht / Abhängigkeit beginnt

Je nach Suchtpotential einer Substanz kann der Missbrauch früher oder später in eine Abhängigkeit übergehen. Nach internationaler Definition gilt ein Konsument als abhängig, wenn drei oder mehr der folgenden Kriterien erfüllt sind:

  1. Innerer Zwang zum Konsum über längere Zeit.
  2. Die Kontrolle über den Zeitpunk und die Menge des Konsums nimmt ab. (Nicht – aufhören – können)
  3. Die Dosis muss erhöht werden, um die gleiche Wirkung zu erzielen. (Toleranzbildung)
  4. Körperliche Entzugssymptome beim Beenden oder Reduzieren des Suchtmittels.
  5. Andere Vergnügen und Interessen werden zunehmend vernachlässigt. Erhöhter Zeitaufwand für Beschaffung, Konsum oder Erholung vom Konsum.
  6. Der Konsument merkt, dass ihm die Substanz schadet, nimmt sie aber trotzdem weiter.
Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Samstag, 29. Mai 2010 11:30
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Alkoholsucht, Drogensucht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    [...] da auch einen interessanten Artikel gefunden, schaut einfach mal vorbei und lest [...]

Kommentar abgeben