Wie erkenn ich, ob ich Alkoholiker bin?

Es gibt Unterschiede zwischen einem Trinker der ab und zu einen zuviel trinkt und einem richtigen Alkoholsüchtigen. Jeder kennt das, wenn er zuviel Alkohol getrunken hat? Manche werden leichter aggressiv und auch schon mal laut oder man fängt eher zum streiten an. Immerhin trinken 90 Prozent aller Menschen gelegentlich Alkohol oder mal einen über den Durst. Es ist ja auch etwas Geselliges, wenn man mit Freunden Alkohol trinkt – es kann eben entspannend sein und für manche leider auch die leichteste Methode mit den Belastungen der modernen Zeit fertig zu werden. Aber Alkoholsüchtige sind ernsthaft krank und haben ein echtes Problem mit Ihrem Leben fertig zu werden, deshalb können Alkoholiker eine Bedrohung für sich selbst und andere darstellen.
Als erstes muss man seine Trinkgewohnheiten kontrollieren. Gehört man zu denen, die täglich Ihren Alkohol BRAUCHEN oder gehört man zu denen, die nur ab und zu etwas trinken?

Typische Fragen zu Trinkgewohnheiten können sein:

  • Trinken Sie erst einmal etwas, bevor Sie sich mit einem Problem befassen?
  • Trinken Sie, weil es Ihnen schmeckt, oder wegen der Wirkung?
  • Schleichen Sie sich vor dem Mittagessen manchmal weg, um schnell einen zu kippen?
  • Trinken Sie auch, wenn Sie alleine sind?
  • Haben Sie nach dem Trinken Erinnerungslücken?
  • Finden Sie, dass andere zu lange an einem Glas trinken?

Wenn Sie zu viele dieser Fragen nun mit Ja beantwortet haben, sollten Sie sich ernsthaft Gedanken darüber machen ob sie zur Alkoholsucht neigen oder schon mittendrin sind.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Dienstag, 13. Juli 2010 11:42
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Alkoholsucht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben