Was ist „Betriebliche Sozialberatung“?

In einigen Betrieben wird eine Betriebliche Sozialberatung angeboten und Sie leistet Hilfe bei Problemen, die mit der Lebens- und Arbeitssituation von Mitarbeitern verbunden sind.

Probleme früh erkennen

In der Regel wird bei Konflikten am Arbeitsplatz, Suchtkrankheiten, Stressproblematik u.v.a. Individualberatung geleistet. Des weiteren ist die Betriebliche Sozialberatung bei der Fachberatung von Vorgesetzten tätig wenn oben genannte Problemsituationen zu bewältigen sind.

Die Art der Hilfe und Funktion der Betrieblichen Sozialberatung

Eigenes therapeutisches Vorgehen ist nicht Aufgabe der Betrieblichen Sozialberatung. Ziel ist, den Mitarbeitern nach entsprechender Beratung an eine für ihn geeignete externe professionelle Hilfestellung zu vermitteln. Dadurch wird auch für den Arbeitgeber und dem Mitarbeiter ein neutrales Umfeld geschaffen, in dem der Beschäftigte sein Hilfsangebot erhalten kann.

Leistungen und Nutzen der betrieblichen Sozialberatung

Für die Mitarbeiter

Eine rasche, unbürokratische, unentgeltliche Beratung am Arbeitsplatz für alle Probleme im sozialen Bereich, durch eine neutrale Fachperson, die nicht nur die betrieblichen, sondern auch die externen Gegebenheiten kennt und in der Beratung berücksichtigt – mit voller Diskretion. Ein Verlust des Arbeitsplatzes kann durch die Inanspruchnahme der Betrieblichen Sozialberatung vermieden werden

Für die Vorgesetzten

Eine zeitliche und emotionale Entlastung, Unterstützung und/oder Beratung in der sozialen Kompetenz. Ein neutraler Gesprächspartner steht zur Verfügung.

Ps. Scheuen Sie sich nicht, in Ihrem Betrieb nachzufragen, ob eine Sozialberatung angeboten wird.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Montag, 31. Mai 2010 19:06
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Alkoholsucht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben