Kosten des Alkoholmissbrauchs für die Allgemeinheit

Seit vielen Jahrhunderten ist der Konsum von alkoholischen Getränken Teil unseres gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Der Konsum von Alkohol kann mit vielfältigen Gefahren für unsere Gesundheit einhergehen. Kostenschätzungen des Robert-Koch-Instituts für alkoholassoziierte Krankheiten haben ergeben, dass die gesellschaftliche Last für Deutschland jährlich mindestens 24 Milliarden Euro beträgt. Im Jahre 1995 wurden die direkten und indirekten Kosten des Alkoholmissbrauchs auf 1,13% des Bruttosozialprodukts geschätzt. Insgesamt muss davon ausgegangen werden, dass dies eine untere Schätzung darstellt.

Zu den volkswirtschaftlichen Kosten kommen immense soziale Folgen mit immateriellen Kosten für die Betroffenen, das Gruppensozialgefüge wie Familie, Freunde und Arbeit, und in einem weiteren sozialen Kontext für die Gesellschaft.

Zu den direkten Kosten gehören:

  • Krankenhausbehandlung
  • Ambulante Behandlung
  • Stationäre Rehabilitation
  • Ambulante Rehabilitation
  • Vorbeugende und betreuende Maßnahmen
  • Ausbildung und Forschung
  • Verwaltungs- und Investitionsausgaben
  • Krankentransport
  • Sterbegeld
  • Sachschäden
  • Arbeits- und Wegeunfall

Zu den indirekten Kosten gehören:

  • Mortalität
  • Frühberentung
  • Rehabilitation
  • Arbeitsunfähigkeit

60 % der Gesamtkosten werden durch die indirekten Kosten verursacht, besonders dem Resourcenverlust durch verlorene Lebensjahre und reduzierter Erwerbsfähigkeit. (Quelle: Kosten alkoholassoziierter Krankheiten, Robert Koch Institut)

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Dienstag, 10. August 2010 12:04
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Alkoholsucht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben