Alkoholentzug ganz natürlich!

Wussten Sie schon, dass Sie natürliche „Opiate“ durch Bewegungstraining, Sport und Wasseranwendungen erzeugen können?

Endorphin ist eines der Schlüsselwörter bei der Behandlung von Alkoholikern. Die Wortschöpfung aus „endogenem Morphin“ sagt, dass der Körper opioide Stoffe selbst erzeugen kann. Früher nannte man diese Opiopeptide auch „Enkephaline“, weil sie im Kopf, meint Gehirn, entstehen. Diese Endorphine gelten als schmerzlindernd, hunger-regulierend und sind vor allem als sog. „Glückshormone“ bekannt, wirken also euphorisierend.

Die Endorphinproduktion anzuregen, ist in doppelter Hinsicht bei der Behandlung der Alkoholsucht wichtig: Erstens bekommt man dadurch die mit der Suchtkrankheit einhergehende Depression in den Griff und zweitens docken die körpereigenen Stoffe an den gleichen Rezeptoren im Gehirn an, die von den externen Betäubungs- und Suchtmitteln wie Alkohol, Nikotin oder Drogen/Tabletten besetzt werden. Die Endorphine können also die krankmachenden Suchtmittel regelrecht ersetzen und verdrängen  -  und ihre Produktion ist sehr einfach und gesund anzuregen: Durch Bewegungstraining und Sport, durch Trainingsreize mit kaltem Wasser (kneipp’sche Hydrotherapie) und durch guten Sex.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Mittwoch, 19. Mai 2010 11:33
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Alkoholsucht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Gesundheitsakademie erwähnt. Gesundheitsakademie sagte: New blog post: Alkoholentzug ganz natürlich! http://bit.ly/9ZjCbf [...]

Kommentar abgeben