Alkohol im Straßenverkehr: Vatertag ist Unfalltag

Gestern waren in ganz Deutschland wieder die Bollerwagen unterwegs. Alternativ haben sich viele Männer auch in anderem Rahmen zum traditionellen Vatertag getroffen. Das Problem dabei: Alkohol spielt bei den Feiern zu Christi Himmelfahrt meist eine zentrale Rolle – und viele Männer reisen zu ihrer Party mit dem Auto an. Unfall-Statistiker wissen, dass Christi Himmelfahrt zusammen mit Neujahr zu den mit Abstand unfallträchtigsten Tagen des ganzen Jahres zählt. Über die Vatertags-Unfälle in diesem Jahr werden wir im Laufe des heutigen Tages sicher noch einiges aus den Medien erfahren.

Neujahr und Christi Himmelfahrt – Jahresrekord für Alkoholunfälle

Für Christi Himmelfahrt 2012 hat das Statistische Bundesamt vor kurzem eine Unfallstatistik herausgegeben. Demnach gab es im letzten Jahr an diesem Tag 292 Unfälle, bei denen bei mindestens einem Beteiligten Alkohol im Spiel war. Im Jahresdurchschnitt ereigneten sich dagegen pro Tag “nur” 108 Verkehrsunfälle unter Alkohol. Der Jahresrekord wurde allerdings am Neujahrstag 2012 mit 335 Alkohol-Unfällen erreicht. Zudem sind sowohl zu Neujahr als auch am Vatertag die Unfallfolgen durch die überdurchschnittliche Alkoholbeteiligung sehr wahrscheinlich schwerer als an “normalen” Tagen: Pro 1.000 Unfälle ohne Alkohol starben 2012 zwölf Menschen, 221 Personen wurden schwer verletzt. Pro 1.000 Unfälle unter Alkoholeinfluss gab es 22 Tote sowie 356 Schwerverletzte.

Auch stark angetrunkene Fahrradfahrer setzen ihren Führerschein aufs Spiel

Alkoholisierte Vatertags-Ausflügler setzen übrigens auch mit dem Fahrrad ihren Führerschein aufs Spiel, ab 1,6 Promille Alkohol im Blut wird dieser bei Kontrollen zwingend eingezogen. Der deutsche Fahrradclub hat in einer eigenen Statistik zwar ausgewiesen, dass der Anteil betrunkener Radfahrer derzeit stark zurückgeht, fordert jedoch trotzdem Bußgelder ab 1,1 Promille, also einem Wert, für den bei Radlern derzeit keine gesetzlichen Sanktionen vorgesehen sind. Wer – zu Christi Himmelfahrt oder auch sonst – eine Fahrradtour in europäische Nachbarländer plant, sollte sich vorab über die dortigen Promille-Grenzen für Fahrradfahrer informieren. Besonders strikt ist hier beispielsweise Tschechien mit seiner Null-Promille-Regelung für alle Verkehrsteilnehmer.

Die Gesundheitsakademie Schmidbauer hofft, dass Sie den Vatertag 2013 unfallfrei genossen haben und dass es auch in den kommenden Jahren dabei bleibt. Wenn Sie sich – einmal abgesehen von Feiertagen – in ihrem Alltag danach fragen, ob Ihr Alkoholkonsum über dem Normalmaß liegt und Ihnen schon seit längerem nicht mehr gut tut, bieten wir Ihnen in unseren Intensivtrainings zur Prävention von Alkoholproblemen einen geschützten, individuellen und selbstverständlich professionellen Rahmen.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Freitag, 10. Mai 2013 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Alkoholsucht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben